Von 3 auf 31 Winterlinden für Lechenich

WinterlindeZuerst war der Gedanke von J. Oberhofer unserem Vorsitzenden des Gartenbau- und Verschönerungsverein Lechenich, da, drei Bäume der Pflanzenart Winterlinde anzupflanzen, dann hat sich diese Idee verselbständigt und jetzt sind es 31 Bäume. Diese Idee braucht natürlich auch einen Promoter, den hatten wir. Herr Dr. Hano Mildner nahm sich der Sache an.

Es haben sich viele Spender gemeldet und so sind wir – Gartenbau- und Verschönerungsverein Lechenich - in der Lage 31 Bäume zu pflanzen.

Gepflanzt werden 30 Bäume in den Lechenicher Wallanlagen. Es beginnt am Vereinshaus des Gartenbau- und Verschönerungsverein Lechenich, vorbei an der Oebels-Mühle, Richtung Minigolf-Anlage und endet hinter dem Boule-Platz.

Urkunde Winterlinde 2022 anonymEin Baum ist für das 1791 errichtete Heiligenhäuschen an der Landesstraße 263 zwischen Lechenich und Herrig vorgesehen. Es gilt als einer der größten Bilderstöcke im Kreisgebiet. Von den Einheimischen liebevoll „Herriger Böömchen“ genannt.

Hier ein paar beeindruckende Daten: Die Winterlinde (Tilia cordata) ist ein sommergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen bis zu 40 Meter erreichen und maximal etwa 1000 Jahre alt werden kann.

Die Pflanzaktion wird durch Baumschul-Pflanzen-Center Schmitz GmbH aus Zülpich/ Ülpenich in die Tat umgesetzt und beginnt am 21 März 2022. Geplant sind drei bis vier Tage, für diese Baumpflanzaktion.

Am 23. März 2022 um 18 Uhr treffen wir uns an der Klosterstraße (Nähe Schützenhaus, Labyrinth), und bedanken uns bei allen Spendern mit einer Urkunde und stoßen mit Frau Weitzel auf die erfolgreiche Aktion Winterlinden für Lechenich an.

Die Alleebäume fördern einen stückweit positiven Beitrag zur Zukunftssicherung für uns Menschen  und unterstützen insbesondere die Artenvielfalt und den Klimaschutz.

 

2012-08-04 13.09.15
DSC00428
SL371912
SL371913